Sandra Urba ist die Solistin unserer Sinfoniekonzerte im April 2016.

Es ist das tiefgründige Verständnis für die Musik, ihre starke Bühnenpräsenz und die präzise Art ihres Spiels, die Sandra Urba in die Riege der erfolgreichen Nachwuchspianisten hebt. Ihre musikalische Ausdrucksstärke ist erfrischend temperamentvoll, sehr feinsinnig und besticht durch Leichtigkeit und Transparenz. Sie überzeugt mit Interpretationen, die frei sind von Eitelkeit.

Geboren in eine Musikerfamilie, absolvierte Sandra Urba ihre Studien bei Anatol Ugorski, Alfredo Perl, Jacob Leuschner und Pavel Gililov. 2015 schloss sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ab. Zahlreiche Meisterkurse ergänzten ihre musikalische Ausbildung, u.a. bei Mikhail Voskresensky, Homero Francesch, Arie Vardi, Victor Merzhanov, Dmitry Bashkirov und Andras Schiff.

Sandra Urba erzielte viele Preise bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Förderpreise u.a. den Ibach-Preis, den Preis der Deutschen Stiftung Musikleben, den Förderpreis der Werner Richard – Dr. Carl Dörken-Stiftung. Sie war ebenfalls Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung in Hamburg, der Anna Ruths-Stiftung in Frankfurt am Main, der Hans und Marlies Stock-Stiftung für Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur, erhielt zweimal den Preis der Ottilie Selbach-Redslob-Stiftung in Berlin und ist im Förderprogramm der Stiftung „Yehudi Menuhin – LiveMusicNow e.V.“

Sandra Urba ist trotz ihres jungen Alters bereits eine gefragte Pianistin für Solo- und Kammermusikkonzerte. So trat sie in renommierten Konzerthäusern auf, wie z.B. in der Düsseldorfer Tonhalle, Kölner Philharmonie, Historischen Stadthalle Wuppertal, im Schumann Haus in Leipzig, Sendesaal Bremen, in der Flora in Köln, Erholungshaus Leverkusen und Zeughaus Neuss. Als Solistin wurde sie von mehreren Orchestern wie den Bochumer Symphonikern, der Landeskapelle Altenburg/Thüringen, dem Philharmonischen Orchester Bacau, Kammerorchester Neuss und dem Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern eingeladen und spielte unter Dirigenten wie Markus Poschner, Lancelot Fuhry und Uwe Sandner. Weiterhin folgten Konzertauftritte bei Festivals wie u.a. Beethovenfest Bonn, Kultursommer Nordhessen, Schwarzwald- Musikfestival Calw.

Als Kammermusikerin arbeitete Urba mit renommierten Musikern wie Matthias Buchholz, Andra Darzins und dem Eldering Ensemble, bei dem sie seit 2014 festes Mitglied ist. Bereichert wird ihr breitgefächertes Repertoire auch durch Konzerte im Fach Liedgestaltung welches sie bei Prof. Ulrich Eisenlohr in Köln studiert.

2013 erschien Sandra Urbas Debut CD mit Werken von Schumann, in Zusammenarbeit mit dem Label Kaleidos.

Darüber hinaus hat sie live- Sendungen für den WDR3, Deutschlandfunk und SWR2 aufgenommen.

Erfahren Sie mehr über Sandra Urba auf Ihrer Homepage.

Leave us a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked (Required)

(Required)

(Required)